Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Strukturwandel

Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum

Die Abteilung Strukturwandel untersucht die Prozesskomplexität des agrarstrukturellen Wandels. Von besonderer Bedeutung sind damit verbundene Dynamiken, Einflussfaktoren und Auswirkungen, die auf vielfältigen Analyseebenen mittels eines breiten methodischen Instrumentariums analysiert werden.

Thematisch beschäftigen sich die Forschungsarbeiten erstens mit der Entwicklung von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, einschließlich ihrer Strategien und Organisation. Zweitens werden die Auswirkungen sich verändernder Rahmenbedingungen, wie z. B. Agrarpolitiken, auf landwirtschaftliche Betriebe und den Strukturwandel analysiert. Drittens werden institutionenökonomische und systemtheoretische Fragestellungen zur Rolle von Nonprofit-Organisationen und zivilgesellschaftlichen Engagements im Agrar- und Ernährungssektor betrachtet. Einen vierten Schwerpunkt bilden die Interdependenzen zwischen Umwelt, Ressourcen, Strukturwandel und Wachstum. Dazu werden beispielsweise Landnutzungsänderungen untersucht oder landwirtschaftliche Produktionspotenziale abgeschätzt.

Methodische Kernkompetenzen finden sich im Bereich der Computational Economics und hier insbesondere bei der agentenbasierten Modellierung. Weitere methodische Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der räumlichen Ökonometrie, des Datamining, ökonometrischen Verfahren sowie Produktivitäts- und Effizienzanalysen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; ; (2019) Revealing the determinants of wheat yields in the Siberian breadbasket of Russia with Bayesian networks. Land Use Policy 80: 21-31.

; ; (2018) Bird conservation in the Carpathian Ecoregion in light of long-term land use trends and conservation responsibility. Biodiversity and Conservation 27 (8): 2051–2068.

; ; ; ; (2018) Widespread forest cutting in the aftermath of World War II captured by broad-scale historical Corona spy satellite photography. Remote Sensing of Environment 204: 322-332.

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2018) Historical land use dataset of the Carpathian region (1819-1980). Journal of Maps 14 (2): 644-651.

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2018) For an EU Common Agricultural Policy serving the public good after 2020: Fundamental questions and recommendations. Berichte über Landwirtschaft (225): 1-86.

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2018) Representation of decision-making in European agricultural agent-based models. Agricultural Systems 167: 143-160.

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2018) Tools and methods in participatory modeling: Selecting the right tool for the job. Environmental Modelling & Software 109: 232-255.

(2018) Wie beeinflusst das Verhalten von Landwirten die Resilienz von Agrarstrukturen – Eine Analyse agentenbasierter partizipativer Experimente. In: Sauer, J., Kantelhardt, J., Bitsch, V., Glebe, T., Oedl-Wieser, T. (Hrsg.): Agrar- und Ernährungswirtschaft zwischen Ressourceneffizienz und gesellschaftlichen Erwartungen (Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, Bd. 53), 43-54: Landwirtschaftsverlag Münster.

; (2018) Cooperative Longevity: Why Are So Many Cooperatives So Successful? Sustainability 10 (10): 1-8.

; ; ; (2018) Multifunctional organisation models: A systems-theoretical framework for new venture discovery and creation. Journal of Organizational Change Management 31 (7): 1383-1400.

Weitere Publikationen in der Abteilung