Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Strukturwandel

Betriebs- und Strukturentwicklung im ländlichen Raum

Die Abteilung Strukturwandel untersucht die Prozesskomplexität des agrarstrukturellen Wandels. Von besonderer Bedeutung sind damit verbundene Dynamiken, Einflussfaktoren und Auswirkungen, die auf vielfältigen Analyseebenen mittels eines breiten methodischen Instrumentariums analysiert werden.

Thematisch beschäftigen sich die Forschungsarbeiten erstens mit der Entwicklung von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, einschließlich ihrer Strategien und Organisation. Zweitens werden die Auswirkungen sich verändernder Rahmenbedingungen, wie z. B. Agrarpolitiken, auf landwirtschaftliche Betriebe und den Strukturwandel analysiert. Drittens werden institutionenökonomische und systemtheoretische Fragestellungen zur Rolle von Nonprofit-Organisationen und zivilgesellschaftlichen Engagements im Agrar- und Ernährungssektor betrachtet. Einen vierten Schwerpunkt bilden die Interdependenzen zwischen Umwelt, Ressourcen, Strukturwandel und Wachstum. Dazu werden beispielsweise Landnutzungsänderungen untersucht oder landwirtschaftliche Produktionspotenziale abgeschätzt.

Methodische Kernkompetenzen finden sich im Bereich der Computational Economics und hier insbesondere bei der agentenbasierten Modellierung. Weitere methodische Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der räumlichen Ökonometrie, des Datamining, ökonometrischen Verfahren sowie Produktivitäts- und Effizienzanalysen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; (2020) Still in the shadow of the wall? The case of the Berlin biotechnology cluster. Environment and Planning A: Economy and Space

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2020) Sustainable farmers, deficient State? Self-reported agricultural sustainability in the Argentine Chaco region. International Journal of Agricultural Sustainability

; (2020) FoPIA-SURE-Farm 2 case study report Germany.

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (2020) D5.5 Impacts of future scenarios on the resilience of farming systems across the EU assessed with quantitative and qualitative methods.

(2020) Klassifizierung von Bio-Clustern. IAMO Jahreszahl 22: 85-90.

; (2020) Wertekonflikte in der Gentechnikdebatte?: Warum die Einstellungen zu innovativen Technologien manchmal schwer vereinbar erscheinen. IAMO Jahreszahl 22: 75-83.

(2020) China als globaler Akteur zwischen Handelskrieg und Tierseuchen. IAMO Jahreszahl 22: 32-39.

; ; (2020) D3.9 Policy brief on policy options for resilient farm demographics and farm structural change: Policy options for resilience-enhancing farm demographics.

; ; ; ; (2020) D3.7 Business brief on farming opportunities for entrants and young farmers: Shifting the focus from "more" to "more successful" generational renewal.

; ; ; ; ; ; (2020) Deliverable 3.8 - Impact of the Young Farmers payment on structural change.

Weitere Publikationen in der Abteilung