Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

20. Februar 2017

Promovierende aus Zentralasien besuchen AGRICHANGE-Winterschule

Bereits zum zweiten Mal findet im Rahmen des Projekts "AGRICHANGE - Institutional change in land and labour relations of Central Asia’s irrigated agriculture" eine Winterschule am IAMO statt.

Vier Promovierende aus Zentralasien sind vom 20. Februar bis zum 24. März zu Gast in Halle (Saale). Sie kommen vom Samarkand Agricultural Institute in Usbekistan, dem Regional Environmental Center for Central Asia (CAREC) in Almaty, Kasachstan, und...

Weiterlesen


17. Februar 2017

Doktorandenstelle im Projekt „Agrarmythen“ zu besetzen

Im Rahmen des WissenschaftsCampus Halle Projektes „The Ethics and Economics of Modern Agricultural Myths“ (Agrarmythen) sucht das IAMO eine Doktorandin oder einen Doktoranden.

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilungen

16. Februar 2017 | PM 05/2017

Sozialhilfe im ländlichen China: Trägt sie zur Armutsreduktion bei?

IAMO Policy Brief 31 deckt Probleme in der bedarfsgerechten Sozialhilfevergabe auf

Trotz großer Entwicklungsfortschritte in den vergangenen Jahrzehnten  befindet sich ein Teil der ländlichen Bevölkerung Chinas nach wie vor in absoluter Armut. Ein staatliches Sozialhilfeprogramm soll besonders den ärmsten Haushalten einen minimalen...

Weiterlesen


01. Februar 2017 | PM 04/2017

Zeiten politischer Umbrüche haben langfristige Landnutzungsfolgen

Historische Karten und Satellitenaufnahmen offenbaren die hohe ökologische Verantwortung, die wir für nachfolgende Generationen tragen.

Unsere Entscheidungen zur Landnutzung können Landschaften auch noch in hunderten von Jahren beeinflussen. In Zeiten politischer Umbrüche sind die Auswirkungen sogar größer. Das sind die Forschungsergebnisse von Dr. Catalina Munteanu, Wissenschaftleri...

Weiterlesen