Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

21. September 2017

IAMO Newsletter 3/2017 veröffentlicht

IAMO an neuer DFG-Forschergruppe zu Bodenmärkten beteiligt +++ IAMO ist Partner im Horizon 2020-Projekt SURE-Farm +++ Neues Forschungsprojekt zur Nutztierhaltung in Zentralasien +++ Diese und weitere Meldungen in der neuen Ausgabe des IAMO Newsletters.

Weiterlesen


19. September 2017

IAMO-Forschende mit GEWISOLA Best Paper und Best Presentation Awards ausgezeichnet

Auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V. (GEWISOLA), die in diesem Jahr gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie (ÖGA) ausgerichtet wurde, wurden Franziska Appel sowie Dr. Linde Götz und Dr. Tinoush Jamali Jaghdani...

Die Tagung, die vom 13. - 15. September 2017 an der Technischen Universität München in Weihenstephan stattfand, stand unter dem Motto "Agrar- und Ernährungswirtschaft zwischen Ressourceneffizienz und gesellschaftlichen Erwartungen". Franziska Appel...

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilungen

27. August 2017 | PM 08/2017

Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Georgien: Auswirkungen auf Agrarhandel und Wohlfahrt

IAMO Policy Brief 32 nennt Anpassungsstrategien an die neuen Handelsbedingungen

Im September 2014 wurde die sogenannte Vertiefte und Umfassende Freihandelszone (DCFTA) zwischen der Europäischen Union (EU) und Georgien beschlossen. Zwei Jahre später trat das Abkommen in Kraft, so dass beide Partner im Rahmen der festgelegten...

Weiterlesen


29. Juni 2017 | PM 07/2017

Weltweite Zusammenarbeit erforderlich, um globale Nahrungsmittelsysteme für eine nachhaltige Zukunft neu zu gestalten

Vom 21. – 23. Juni 2017 trafen sich in Halle (Saale) internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft zum IAMO Forum 2017, um über Ernährungssicherheit und Handel im Kontext von Globalisierung und geopolitischen Spannungen zu...

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) in Halle (Saale) betreibt in weltweit einmaliger Weise die grundlagen- und anwendungsorientierte Erforschung des Agrar- und Ernährungssektors sowie der ländlichen Räume der...

Weiterlesen