Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

21. September 2022

IAMO Newsletter 03/2022 veröffentlicht

Save the Date IAMO Forum 2023 +++ Neue internationale Forschungsgruppe Südosteuropa am IAMO gegründet +++ IAMO Policy Brief 45 über die Rolle Chinas in unruhigen Agrarmärkten auf Deutsch, Englisch und Chinesisch erschienen

Weiterlesen


Hand hält einen Korb voller frischer Gemüse, darunter Möhren, Zwiebel, Paprike, Tomaten, Aubergine

05. September 2022

Politikempfehlungen für Ernährungssicherheit und eine lebenswerte Zukunft im neuen Policy Brief

Um die globale Ernährungssicherheit zu gewährleisten, sollten pflanzenbasierte Ernährungsweisen gefördert und die Produktion und Verbrauch tierischer Lebensmittel reduziert werden – schlagen Wissenschaftler:innen vor.

Unter dem Motto "Zukunft Pflanzen, Nahrung Sichern #Ährensache" schlagen Wissenschaftler:innen – darunter auch IAMO-Wissenschaftler Daniel Müller – in einem neuen Policy Brief konkrete politische Maßnahmen zur nachhaltigen globalen...

Weiterlesen


Screenshot IAMO Policy Brief 45

05. August 2022

IAMO Policy Brief 45 veröffentlicht

Im IAMO Policy Brief 45 analysieren Lena Kuhn, Tinoush Jamali Jaghdani, Sören Prehn, Zhanli Sun und Thomas Glauben Chinas Maßnahmen zur Ernährungssicherung im eigenen Land vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen und schätzen deren Auswirkungen auf die globalen Märkte ein.

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilung

Flagge Chinas vor Börsenwerten

11. August 2022 | PM 06/2022

Besonnen handeln – die Rolle Chinas in unruhigen Agrarmärkten

IAMO Policy Brief 45 analysiert Chinas Maßnahmen zur Ernährungssicherung im eigenen Land vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen

China ist der weltweit größte Konsument und Importeur von Nahrungsmitteln. Damit hat das Land erheblichen Einfluss auf die Preisentwicklungen an internationalen Märkten und für globale Versorgungslagen. Den Herausforderungen einer gestiegenen...

Weiterlesen


Blick ins Hörsaalgebäude mit Menschen

05. Juli 2022 | PM 05/2022

Kein Patentrezept für eine resilientere ländliche Entwicklung verfügbar

Das vom 22.-24. Juni in Halle (Saale) durchgeführte IAMO Forum 2022 ist mit 154 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich zu Ende gegangen. Im Fokus der Tagung standen die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie des Ukraine-Krieges auf die ländliche...

Weiterlesen