Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

16. Juni 2021

Konferenz zum Thema „Zukunft auf dem Dorf“

Unter dem Titel „Zukunft auf dem Dorf. Zukunftskonzepte und Planungen für den ländlichen Raum im 20. Jahrhundert“ ist vom 1. bis 2. Juli 2021 eine sozial- und geisteswissenschaftliche Tagung in Regensburg geplant.

Weiterlesen


10. Juni 2021

Sino-German Agribusiness Conference 2021

Die Agribusiness Conference zum Thema „Approaches to Sustainable and Modern Agriculture” fand vom 2. bis 3. Juni 2021 in Nanjing, China, statt.

Die Hybrid-Veranstaltung diente als Plattform, um den Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen zu Themen des Deutsch-Chinesischen Agrarzentrums (DCZ) zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden sowie mit politischen...

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilung

28. Mai 2021 | PM 08/2021

IAMO Forum 2021 betrachtet Agrar- und Ernährungssysteme im Übergang zu einer Bioökonomie

Unter dem Titel "Agrifood systems in the bioeconomy" thematisiert das IAMO Forum 2021 vom 7.-9. Juni 2021 den Wandel von Ernährungs- und Agrarsystemen im Übergang zur Bioökonomie. Gemeinsam mit der International Bioeconomy Conference (9.-10. Juni...

Weiterlesen


19. Mai 2021 | PM 07/2021

Covid-19, ungleiche wirtschaftliche Erholung und der Seehandel mit Agrargütern

IAMO Policy Brief 40 thematisiert die pandemiebedingten Auswirkungen auf die internationalen Fracht- und Nahrungsmittelpreise

Ein Jahr nach dem pandemiebedingten Einbruch der Weltwirtschaft sind die Folgeerscheinungen mitnichten ausgestanden. Vielmehr lassen sich nun starke Anstiege von Transportkosten im internationalen Seehandel und stetig steigende Nahrungsmittelpreise...

Weiterlesen