Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Abteilung Agrarpolitik

Rahmenbedingungen des Agrarsektors und Politikanalyse

Wir erforschen die Institutionen der Agrarentwicklung in Transformationsökonomien aus einer mikroökonomischen Perspektive. Arbeiten der Abteilung Agrarpolitik tragen damit zum besseren Verständnis des Zusammenhangs zwischen Institutionen, Agrarpolitiken und den Transformationsprozessen in ländlichen Gebieten der ehemals planwirtschaftlichen Volkswirtschaften Europas und Asiens bei.

Unsere Untersuchungen bewerten unterschiedliche agrarpolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer sektoralen Auswirkungen auf Produzenten, Konsumenten und die öffentlichen Haushalte. Wir betrachten die vielfältigen Effekte institutioneller Reformen auf die landwirtschaftliche Produktion, die wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Räume und die Nutzung natürlicher Ressourcen. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Organisation der landwirtschaftlichen Erzeugung und der Lebensmittelvermarktung. Dabei bildet die theoretische Fundierung der Arbeiten einen elementaren Bestandteil unserer angewandten Forschung und reicht von neoklassischen Theorien über spieltheoretische bis zu institutionenökonomischen Ansätzen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung publizieren ihre Forschungsergebnisse in international führenden Zeitschriften und formulieren wissenschaftlich basierte Politikempfehlungen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung


; (2024) Statistical data on farming structures, land use and agricultural output for provinces in five Central Asian countries 1992-2018. IAMO.


; ; (2024) Agriculture and rural development reforms. In: Mirkasimov, B., Pomfret, R. (eds.) New Uzbekistan: The Third Renaissance, 112-134: Routledge.


(2024) Climate change and mobility in Central Asia. In: Triandafyllidou, A. (ed.): Handbook of Migration and Globalisation, 2nd ed. (Handbooks on Globalisation), 353-367: Edward Elgar Publishing.


; (2024) An investigation into the relationship between town size and well-being in Latin America and the role of education. MPRA Paper, München.


; (2024) After Arbeitsschutzkontrollgesetz: Strikes and organic intellectuals in the German meat industry. South East Europe Review (SEER): Journal for Labour and Social Affairs in Eastern Europe 26 (2): 227-248.


; ; ; (2024) Heterogeneous effects of weather extremes on different dimensions of poverty in Kyrgyzstan. Environmental Research Letters 19 (1)


; ; (2024) Dynamics of food demand during political instability: Evidence from Kyrgyzstan. Agricultural Economics 55 (1): 41-53.


(2024) Nature’s value: Evidencing a Moldovan terroir through scientific infrastructures. Ethnos 89 (2): 237-252.


; ; ; ; ; (2024) Migrant agency in an institutional context: The Akmola-Astana migration system. Europe-Asia Studies 76 (3): 433-460.


; ; (2023) Analyzing farm competitiveness: An examination of post-investment subsidies in the Republic of Moldova. In: Integrare prin cercetare și inovare: Ştiinţe juridice și economice, 9-10 noiembrie 2023, Chișinău. Chisinau, Republica Moldova: Centrul Editorial-Poligrafic al USM, 2023, SJE, 704-716: Universitatea de Stat din Moldova.


Kontakt


			Prof. Dr. Thomas Herzfeld

Prof. Dr. Thomas Herzfeld

Direktor des IAMO,
Leiter der Abteilung Agrarpolitik
Zimmer: 117

zum Profil


			Dr. Judith Möllers

Dr. Judith Möllers

Stellvertretende Leiterin der Abteilung Agrarpolitik,
Ombudsperson für Gute Wissenschaftliche Praxis
Zimmer: 118

zum Profil


			Mara Kyritz

Mara Kyritz

Sekretariat
Zimmer: 116

zum Profil