Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Agrarpolitik

Rahmenbedingungen des Agrarsektors und Politikanalyse

Wir erforschen die Institutionen der Agrarentwicklung in Transformationsökonomien aus einer mikroökonomischen Perspektive. Arbeiten der Abteilung Agrarpolitik tragen damit zum besseren Verständnis des Zusammenhangs zwischen Institutionen, Agrarpolitiken und den Transformationsprozessen in ländlichen Gebieten der ehemals planwirtschaftlichen Volkswirtschaften Europas und Asiens bei.

Unsere Untersuchungen bewerten unterschiedliche agrarpolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer sektoralen Auswirkungen auf Produzenten, Konsumenten und die öffentlichen Haushalte. Wir betrachten die vielfältigen Effekte institutioneller Reformen auf die landwirtschaftliche Produktion, die wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Räume und die Nutzung natürlicher Ressourcen. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Organisation der landwirtschaftlichen Erzeugung und der Lebensmittelvermarktung. Dabei bildet die theoretische Fundierung der Arbeiten einen elementaren Bestandteil unserer angewandten Forschung und reicht von neoklassischen Theorien über spieltheoretische bis zu institutionenökonomischen Ansätzen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung publizieren ihre Forschungsergebnisse in international führenden Zeitschriften und formulieren wissenschaftlich basierte Politikempfehlungen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; ; ; (2022) Producer organisations in an export-oriented value chain: What motivates small-scale farmers in Kosovo to collaborate?European Countryside 14 (2): 379 - 396.

; (2022) Migration, Rücküberweisungen und Lebenszufriedenheit im ländlichen Kosovo. IAMO Jahreszahl 24: 33-42.

; (2022) 2020 - das erste Jahr der COVID-19-Pandemie in Zentralasien und im Kaukasus: Staatliche Reaktionen und deren Folgen für Landwirtschaft und ländliche Gebiete. IAMO Jahreszahl 24: 5-24.

; ; (2022) Der Einsatz nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken und betriebliche Investitionen in Gebieten mit Bewässerungslandwirtschaft in Zentralasien im Vergleich: Daten aus Erhebungen bei Agrarbetrieben in Kasachstan und Usbekistan. IAMO Jahreszahl 24: 73-83.

; ; (2022) Does own wealth and wealth of others matter for life satisfaction? SUERF The Eurpean Money and Finance Forum.

; (2022) Agrifood trade in Central Asia and the South Caucasus during the first year of the COVID-19 pandemic. FAO bulletin (9): 7-15.

; (2022) Policy analysis with Melitz-type gravity model: Evidence from Kyrgyzstan. Journal of Asian Economics 80

; ; (2022) Understanding the market potential of products from alternative food networks in a transition economy - A discrete choice experiment. British Food Journal 124 (13): 183-199.

; ; (2022) Wealth and subjective well-being in Germany. Deutsche Bundesbank Discussion Paper, Frankfurt am Main.

; ; (2022) Investment traps and resilience to shocks: An experimental study of Central Asian collective water governance. Irrigation and Drainage

Weitere Publikationen in der Abteilung