Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Zwischen Bauernhofromantik und Kostendruck: Lohnarbeitskräfte im Fokus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus

13. September 2017 - Das Personal- und Kompetenzmanagement in der Landwirtschaft ist eine der großen Herausforderungen für die kommenden Jahre. Der Workshop "Zwischen Bauernhofromantik und Kostendruck: Lohnarbeitskräfte im Fokus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus" (13.09.2017 | TU München, Weihenstephan) greift das Thema auf.

Der Workshop, koordiniert von IAMO-Wissenschaftler Prof. Dr. Martin Petrick, findet als Präkonferenz-Workshop im Vorfeld der gemeinsamen Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V. (GEWISOLA) und der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie (ÖGA) statt. Die Tagung steht unter dem Motto "Agrar- und Ernährungswirtschaft zwischen Ressourceneffizienz und gesellschaftlichen Erwartungen".

Der Präkonferenz-Workshop "Lohnarbeitskräfte im Fokus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus" fragt nach Analysen, Einschätzungen, Lösungsvorschlägen und Prognosen aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, die den wissenschaftlichen Blick auf die Problemlage schärfen und zur Fachkräftesicherung im Agrarbereich beitragen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der methodischen Vielfalt von Forschungsansätzen. Auf dem Workshop werden u. a. Ergebnisse aus dem Projekt "Kompetenzmanagement zum Aufbau ausländischer Arbeitskräfte zu Fachkräften in der Landwirtschaft (Alfa Agrar)" vorgestellt, das Petrick und Kollegen mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis durchgeführt haben.

Zwischen Bauernhofromantik und Kostendruck: Lohnarbeitskräfte im Fokus der Wirtschafts- und Sozial-wissenschaften des Landbaus
Prä-Konferenz Workshop zur 57. Jahrestagung der GEWISOLA
und zur 27. Jahrestagung der ÖGA 2017
13.09.2017 | TU München, Weihenstephan

Eine Anmeldung zur Jahrestagung ist noch bis 12.09.2017 online möglich bzw. ab 13.09.2017 vor Ort.
Weitere Informationen zum Workshop und den Beiträgen.

Programm

09:00 – 09:30
Einführung: Lohnarbeitskräfte in der Landwirtschaft – Stiefkinder der Agrarökonomie?
Martin Petrick, IAMO, Halle (Saale)

09:30 – 10:00
Personalmanagement in erweiterten Familienbetrieben: Stand der Forschung
Ludwig Theuvsen und Janine Stratmann, Georg-August-Universität Göttingen

10:00 – 10:30
Die Produktivität von Lohn- und Familienarbeitskräften im Ackerbau ausgewählter EU-Länder
Mathias Kloss und Martin Petrick, IAMO, Halle (Saale)

10:30 – 11:00    Kaffeepause

11:00 – 11:30
Mindestlohn und Saisonarbeit im deutschen Gartenbau
Vera Bitsch und Stefan Mair, Technische Universität München, Freising-Weihenstephan

11:30 – 12:00
Arbeiten mit Nutztieren im Spannungsfeld von empathischer Fürsorge und emotionaler Distanz
Christa Gotter, IAMO, Halle (Saale)

12:00 – 12:30
"Dann waren sie plötzlich da …": Entwicklung betrieblicher Integrationskompetenz für ausländische Fachkräfte in der ostdeutschen Landwirtschaft
Bettina Wiener und Susanne Winge, Zentrum für Sozialforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ZSH)