Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Workshop zu den Spannungen zwischen Agrarwirtschaft und Gesellschaft in der Ukraine

22. Mai 2019 - Unter dem Titel „Agriculture and society: A multi-stakeholder dialogue for stable and sustainable development“ (UaAgriDialog) findet vom 22. bis 24. Mai 2019 in Schytomyr, Ukraine, für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreter aus Praxis, Politik und Zivilgesellschaft ein Workshop statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom IAMO gemeinsam mit der Zhytomyr National Agroecological University und einem Ukrainischen Verband junger Landwirtinnen und Landwirte.

In den letzten Jahren ist der Agrarsektor zum Motor der ukrainischen Wirtschaft geworden. Fast 40 Prozent des ukrainischen Exports entfallen auf Agrar- und Ernährungsgüter. Der Agrarsektor ist sowohl ein wichtiger Devisenbringer als auch ein Hauptarbeitgeber für die ländliche Bevölkerung geworden. Diese Entwicklung verläuft parallel mit der Entwicklung exportorientierter Großbetriebe, auch Agroholdings genannt, die oft mit nachteiligen gesellschaftlichen Auswirkungen wie Enteignung und Verteilungsungerechtigkeit in ländlichen Gebieten in Verbindung gebracht werden. Infolgedessen gerät die Landwirtschaft zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit. Darüber hinaus wird derzeit über landwirtschaftlichen Bodenmarkt, die Ausbeutung ländlicher Ressourcen und Infrastruktur sowie die negativen Umweltauswirkungen durch intensive Bodenbewirtschaftung, ohne eine angemessene Entschädigung von Landwirtschaftsbetrieben für die ländliche Entwicklung, diskutiert.

Der dreitägige Workshop dient als Plattform, die Spannungen in der ukrainischen Landwirtschaft sowie die Instrumente der öffentlichen und privaten Politik zu diskutieren, um die bestehenden Spannungen zu lösen und eine nachhaltige Win-Win-Situation für alle beteiligten Akteure zu erreichen. Der Workshop wird zu mehr fundiertem Wissen über die nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft in der Ukraine beizutragen. Die Veranstaltung beinhaltet Expertenvorträge, eine Plenarsitzung, eine Exkursion und eine Gruppenarbeit.

Der Workshop wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mittel des Auswärtigen Amtes (AA) finanziell unterstützt. Die offizielle Sprache während der Veranstaltung ist Englisch.

Abstracts können bis zum 10. April 2019 eingereicht werden.

UaAgriDialog Workshop
„Agriculture and society: A multi-stakeholder dialogue for stable and sustainable development“

22. – 24. Mai 2019
Schytomyr | Ukraine
uaagridialog.workshop(at)iamo.de
www.iamo.de/UaAgriDialog