Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Sino-German Agribusiness Conference 2021

02. - 03. Juni 2021 - Die Sino-German Agribusiness Conference zum Thema „Approaches to Sustainable and Modern Agriculture“ findet vom 2. bis 3. Juni 2021 in Nanjing, China, statt. Die Konferenz wird als Hybrid-Veranstaltung mit der Möglichkeit einer persönlichen Anwesenheit oder Online-Teilnahme organisiert.

Die Veranstaltung dient als Plattform, um den Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen zu Themen des Deutsch-Chinesischen Agrarzentrums (DCZ) zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden sowie mit politischen Entscheidungsträgern und Forschenden zu unterstützen. Zur Konferenz werden Vertreter und Vertreterinnen vom MARA und BMEL, der chinesischen und deutschen Agrar- und Lebensmittelindustrie sowie von Hochschul- und Forschungseinrichtungen erwartet. Es werden Hauptvorträge von hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern sowie Präsentationen über praktische Lösungen und Ansätze für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft, darunter auch Tierhaltung, Saatgut und Pflanzenbau, gehalten. Des Weiteren sind Podiumsdiskussionen und eine Ortsbesichtigung geplant.

IAMO-Wissenschaftler Yanjun Ren wird am 3. Juni 2021 einen Vortrag zum Thema „Overview on Food Loss and Waste: A Sustainable Approach” halten und an der Podiumsdiskussion „Modernization of Crop Farming“ teilnehmen.

Teilnehmende, die in Nanjing nicht persönlich dabei sind, können die Konferenz per Online-Streaming verfolgen:
https://zoom.com.cn/j/67925303469?pwd=T2p1QjFsZXhaSzZtemMvazRyVFVHdz09 ǀ Passcode: 2021, Webinar ID: 679 2530 3469

Sino-German Agribusiness Conference 2021
„Approaches to Sustainable and Modern Agriculture”
2. – 3. Juni 2021 ǀ Nanjing, China

Über das Deutsch-Chinesische Agrarzentrum (DCZ)

Das Deutsch-Chinesische Agrarzentrum ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten der Volksrepublik China (MARA). Das DCZ wurde im März 2015 als zentrale Kontakt- und Informationsstelle sowie zur Koordinierung der bilateralen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China im Agrar- und Ernährungsbereich gegründet. Im April 2018 ging das Projekt in seine 2. Phase. Gemeinsam mit der IAK Agrar Consulting GmbH ist das IAMO mit der Umsetzung des DCZ betraut.