Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

19. Juni 2020 | PM 06/2020

Online-Kindervorlesung zu Digitalisierung in der Landwirtschaft

IAMO organsiert Webinar für Schulkinder im Alter von 7 bis 12 Jahren

Digitalisierung ist aus dem beruflichen und privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob der Computer im Arbeitszimmer, das Tablet auf dem Wohnzimmertisch oder das Smartphone in der Tasche – überall trifft man im alltäglichen Leben auf neueste Technologien. Doch wie gehen Kinder und Jugendliche mit neuer Technik um und was wissen sie bereits darüber? Vor diesem Hintergrund organisiert das IAMO am 26. Juni 2020 in der Zeit von 13 bis 14 Uhr eine Kindervorlesung zum Thema „Bits, Bytes & Burger?! Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion“.

Im Rahmen eines Webinars für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren soll vermittelt werden, was Digitalisierung eigentlich ist, welche Bedeutung sie für den Alltag hat und wie man die Herausforderungen damit am besten meistern kann. Zugleich wird den Grundschulkindern ein Einblick geboten, wo digitale Technologien in der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion eingesetzt werden und wie neue Technik zu einer gesunden Ernährung beitragen kann. Begleitet wird die Präsentation von interaktiven Elementen sowie der Beantwortung von Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Gehalten wir die Online-Kindervorlesung von der Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Iren Schulz. Sie ist Medienpädagogin und Dozentin an der Universität und der Fachhhochschule in Erfurt. Iren Schulz verfügt über umfangreiche Projekt- und Forschungserfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendmedienforschung sowie führt dazu regelmäßig Workshops, Fortbildungen und medienpädagogische Praxisprojekte durch. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Ressourcen und Risiken digitaler Medien sowie die damit verbundene Medienkompetenzförderung in Elternhaus, Schule und Freizeit.

Die Kindervorlesung findet im Rahmen des IAMO Forum 2020 mit dem Titel „Digital transformation – towards sustainable food value chains in Eurasia“ statt. Die internationale Konferenz wird von der Abteilung Agrarmärkte des IAMO gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern vom 24. bis 26. Juni 2020 online organisiert. Finanzielle Förderung erhält die Veranstaltung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der Rentenbank und der Stadt Halle (Saale). Weitere Informationen zum IAMO Forum 2020 finden Sie unter: www.iamo.de/forum/2020.

Die Zugangsdaten werden kurz vorher auf der Webseite veröffentlicht: www.iamo.de/kindervorlesung.

Text: 2.484 Zeichen (mit Leerzeichen)

Online-Kindervorlesung
„Bits, Bytes & Burger?! Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion“

26. Juni 2020 | 13 – 14 Uhr
www.iamo.de/kindervorlesung

Über das IAMO

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Sein Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien. Das IAMO leistet dabei einen Beitrag zum besseren Verständnis des institutionellen, strukturellen und technologischen Wandels. Darüber hinaus untersucht es die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Agrar- und Ernährungssektor sowie die Lebensumstände der ländlichen Bevölkerung. Für deren Bewältigung werden Strategien und Optionen für Unternehmen, Agrarmärkte und Politik abgeleitet und analysiert. Seit seiner Gründung im Jahr 1994 gehört das IAMO als außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft an.

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Straße 2
06120 Halle (Saale)
www.iamo.de
IAMO auf Facebook: www.facebook.com/iamoLeibniz
IAMO twittert unter: https://twitter.com/iamoLeibniz