Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Neuer IAMO Policy Brief: Covid-19, der Ölpreisverfall und die Ernährungssicherheit einkommensschwacher Staaten

20. Mai 2020 - Die Agrarökonomen Thomas Glauben und Maximilian Heigermoser haben einen IAMO Policy Brief (Nr. 37) zum Thema Covid-19 und die Auswirkungen auf einkommensschwache Staaten veröffentlicht.

Die „Shutdown“-Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie haben zu einem Preisverfall auf den Rohöl- und Energiemärkten geführt. Dadurch stehen Staaten, die vom Rohwarenexport abhängig sind, aktuell vor existenziellen Herausforderungen. Sie werden mit abwertenden Währungen bzw. schwindenden Währungsreserven konfrontiert. Da diese Länder oft auf Nahrungsmittelimporte von z.B. Reis und Weizen angewiesen sind, sorgen die Währungsabwertungen für steigende Nahrungsmittelpreise auf den heimischen Märkten. Das belastet die ohnehin einkommensschwachen Volkswirtschaften und gefährdet die Ernährungssicherheit. Der IAMO Policy Brief 37 von Max Heigermoser und Thomas Glauben beleuchtet die Auswirkungen der Covid-19 Maßnahmen auf die Nahrungsmittelmärkte und gibt Empfehlungen an die internationale Staatengemeinschaft, um Einschränkungen der globalen Ernährungssicherung nachhaltig zu verhindern.

Die Publikation ist in deutscher und englischer Sprache erschienen und wird in Kürze auch auf russisch verfügbar sein. Die Ausgabe kann hier kostenfrei heruntergeladen werden:

Heigermoser, Maximilian; Glauben, Thomas (2020) COVID-19, der Ölpreisverfall und die Ernährungssicherheit einkommensschwacher Staaten.  IAMO Policy Brief No. 37, Halle (Saale).
Download

Heigermoser, Maximilian; Glauben, Thomas (2020) COVID-19, the oil price slump and food security in low-income countries. IAMO Policy Brief No. 37, Halle (Saale). Download