Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

IAMO Sommerschule in Kasachstan bildet und vernetzt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Zentralasien

22. September 2015

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes „Agrarreformen, Wasserknappheit und die Anpassung an den Klimawandel in Zentralasien (AGRIWANET)“ führte das IAMO vom 14. bis 18. September 2015 eine Sommerschule für 25 Nachwuchsforscherinnen und -forscher an der Kasachischen Nationalen Agraruniversität (KazNAU) in Almaty, Kasachstan, durch. Im Mittelpunkt standen theoretische und angewandte Lehreinheiten zur Entwicklungsökonomik, Wassernutzung in der Landwirtschaft und Preisbildung auf Agrarmärkten ebenso wie Module zum Verfassen und Publizieren wissenschaftlicher Arbeiten und quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden. Eine Fachexkursion zum Regional Environmental Centre for Central Asia und mehreren produzierenden und verarbeitenden Agrarbetrieben rundete das Programm ab. Parallel trafen sich IAMO-Forscher mit Partnern der KazNAU und des Samarkand Agricultural Institute aus Usbekistan für einen Projektworkshop ebenfalls in Almaty. Diese Veranstaltung wurde von der VolkswagenStiftung im Rahmen des Projektes „Institutional Change in Land and Labour Relations of Central Asia’s Irrigated Agriculture  (AGRICHANGE)“ gefördert.