Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

IAMO begrüßt Delegation aus Belarus

29. September 2017 - Am 28. September 2017 besuchten drei Vertreter der Fakultät für Geographie der Weißrussischen Staatsuniversität und der Belarussischen Geographischen Gesellschaft, beide mit Sitz in Minsk, Belarus, das IAMO.

Der Besuch erfolgte im Rahmen eines laufenden Projektes der 8. Phase des "Förderprogramms Belarus", das durch den Verein Einstieg und die Belarussische Geographische Gesellschaft in den Jahren 2017 und 2018 in Belarus durchgeführt wird. Der Aufenthalt in Deutschland wird durch das internationale Programm "Management of Social Transformations" (MOST) gefördert. Thema des bilateralen Projekts ist "Peripherisierung der ländlichen Räume als Herausforderung". Vor diesem Hintergrund tauschten sich die Gäste aus Minsk mit den IAMO-Wissenschaftlern PD Dr. Daniel Müller, Dr. Florian Schierhorn, Prof. Dr. Vladislav Valentinov und Dr. Axel Wolz über den kreativen Umgang mit den Auswirkungen der Peripherisierung aus. Ein gezielter Transfer deutscher Erfahrungen nach Belarus ist angestrebt. U. a. diskutierten die Teilnehmenden wie etwa Agrargenossenschaften als Treiber der wirtschaftlichen Entwicklung auf dem Land wirken können, wie nachhaltiges Wirtschaften im ländlichen Raum gelingt und welche Ergebnisse aus der Transformationsforschung zur Umgestaltungen in der Landwirtschaft in Osteuropa auch für Belarus von Belang sein könnten.

Die Organisation des Besuchsprogramms sowie die Begleitung der belarussischen Gäste lag beim Verein Einstieg.