newsletter

Ausgabe 3/2022, 21. September 2022

Meldungen in dieser Ausgabe:

Save the Date IAMO Forum 2023 +++ Neue internationale Forschungsgruppe Südosteuropa am IAMO gegründet +++ IAMO Policy Brief 45 über die Rolle Chinas in unruhigen Agrarmärkten auf Deutsch, Englisch und Chinesisch erschienen

Veranstaltungen

Internationales Transportschiff lädt Getreide für Export

Das IAMO Forum 2023 findet vom 21. bis 23. Juni 2022 zum Thema „Internationaler Agrarhandel, Geopolitik und globale Ernährungssicherheit” in Halle (Saale) statt.
// mehr lesen //

Prof. Dr. Dr. h. c. Thomas Glauben
Tel.: +49 345 2928-200
glauben(at)iamo.de

Rückblick

Eröffnung IAMO Forum 2022 durch Thomas Herzfeld © IAMO | Markus Scholz

Das vom 22.-24. Juni in Halle (Saale) durchgeführte IAMO Forum 2022 ist mit 154 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich zu Ende gegangen. Im Fokus der Tagung standen die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie des Ukraine-Krieges auf die ländliche Entwicklung in Transformationsregionen wie Südosteuropa oder Zentral- und Südostasien. Diskutiert wurden vor allem Strategien, mit denen Agrarsysteme künftig besser auf Krisen reagieren können. // mehr lesen //

Mariia Bogonos sprach über die Auswirkungen auf die Landwirtschaft © IAMO

Im Rahmen einer Sonderarbeitssitzung des IAMO Forums 2022 wurden die Auswirkungen des russischen Angriffs auf die Ukraine thematisiert. Die vier Expertinnen und Experten präsentierten Einsichten zur Situation der Bildung und des Zustandes der Landwirtschaft in der Ukraine und beleuchteten auch die Auswirkungen auf die Nachbarregionen Zentralasien... // mehr lesen //

Prof. Dr. Thomas Herzfeld
Tel.: +49 345 2928-100
herzfeld(at)iamo.de

Blumenkranzworkshop am IAMO mit Anke Blankenburg | Foto: Markus Scholz © IAMO

Die Lange Nacht der Wissenschaften in Halle (Saale) fand am 1. Juli 2022 nach langer Zeit endlich wieder statt. Das gut besuchte Programm des IAMO befasste sich aus aktuellem Anlass mit verschiedenen Fragen zur Landwirtschaft in der Ukraine. // mehr lesen //

Projektnews

Albanien | Foto: Wiebke Meyer © IAMO

Die Internationale Forschungsgruppe Südosteuropa des IAMO wurde als abteilungsübergreifendes Netzwerk gegründet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Westbalkanländern: Albanien, Bosnien and Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien. // mehr lesen //

Dr. Judith Möllers
Tel.: +49 345 2928-245
moellers(at)iamo.de

 

Dr. Ivan Duric
Tel.: +49 345 2928-241
duric(at)iamo.de

TraFFF Kick-off Meeting Regensburg | Foto: Franz Kurz © IOS

Am 4./5. Juli 2022 wurde das Projekt „Transnational Families, Farms and Firms: Migrant Entrepreneurs in Kosovo and Serbia from the 1960s to today“ (kurz TRaFFF), das durch die Leibniz-Gemeinschaft im Rahmen der Leibniz-Kooperative Exzellenz gefördert wird, mit einem Kick-Off Treffen in Regensburg offiziell gestartet. // mehr lesen //

Dr. Judith Möllers
Tel.: +49 345 2928-245
moellers(at)iamo.de

Veröffentlichungen

IAMO Policy Brief 45

Im IAMO Policy Brief 45 analysieren Lena Kuhn, Tinoush Jamali Jaghdani, Sören Prehn, Zhanli Sun und Thomas Glauben Chinas Maßnahmen zur Ernährungssicherung im eigenen Land vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen und schätzen deren Auswirkungen auf die globalen Märkte ein. // mehr lesen //

Dr. Lena Kuhn
Tel.: +49 345 2928-323
kuhn(at)iamo.de

Um die globale Ernährungssicherheit zu gewährleisten, sollten pflanzenbasierte Ernährungsweisen gefördert und die Produktion und Verbrauch tierischer Lebensmittel reduziert werden – schlagen Wissenschaftler:innen vor. // mehr lesen //

PD Dr. Daniel Müller
Tel.: +49 345 2928-328
mueller(at)iamo.de

Stellt ein Milchbetrieb seine Produktion von konventionell auf ökologisch um, kann das seinen Klimafußabdruck um bis zu neun Prozent reduzieren. Das zeigt eine neue Studie unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO). // mehr lesen //

Dr. Florian Schierhorn
Tel.: +49 345 2928-335
schierhorn(at)iamo.de

Kolduk-See in Kirgisistan | Foto: Aydin Hassan, Unsplash

Wasser ist eine knappe und regional ungleich verteilte Ressource in Zentralasien, die auch grenzüberschreitend eine wichtige Rolle spielt. Die IAMO-Wissenschaftler Atabek Umirbekov und Daniel Müller haben den neuen CAREC Policy Brief zu diesem Thema mitverfasst. // mehr lesen //

Atabek Umirbekov
Tel.: +49 345 2928-338
umirbekov(at)iamo.de

Personalia

+++ Die IAMO Graduate School hat jetzt eine eigene Webseite und informiert Doktorandinnen und Doktoranden, die im Bereich der Agrar- und Ernährungsökonomie promovieren wollen. +++ Inna Levkovych und Vasyl Kvartiuk sind mit dem Sonderpreis des IAMO-Alumni Vereins für ihr großes Engagement für Menschen aus der Ukraine ausgezeichnet worden. +++ Antje Jantsch wurde beim Leibniz-Mentoring Programm aufgenommen. Das Programm fördert die besten wissenschaftlichen Talente und begleitet sie auf ihrem weiteren Karriereweg. +++ Ilkay Unay-Gailhard hat ihren 3-monatigen Forschungsaufenthalt an der Universität von Chicago begonnen, zum Thema "Alternative Online-Ernährungsbewegungen, die von Organisationen zur Förderung des Engagements von Jugendlichen betrieben werden". +++ Seit September hat Johanna Jauernig ein Stipendium als IAMO Visiting Research Fellow inne. Aktuell forscht sie als Post-Doc Fellow am Center for the Philosophy of Fredom an der University of Arizona. +++ Wir begrüßen neue Mitarbeitende am IAMO: Alexander Mkrtchian in der Abteilung Strukturwandel und Hua Zhang in der Abteilung Agrarmärkte. Herzlich Willkommen! +++

Weitere ausgewählte Publikationen

Herausgegeben von:

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Straße 2
06120 Halle (Saale)

Redaktion:

Anna Czenthe / Sina Lehmann
Email: presse(at)iamo.de

Der IAMO Newsletter erscheint in Deutsch und Englisch. Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier, um sich abzumelden. Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.