Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

23. April 2019

Agrarökonomische Sommerschule: Noch bis zum 6. Mai 2019 bewerben!

Im Rahmen der Agrarökonomischen Sommerschule findet vom 28. bis 31. Mai 2019 an der Kyiv School of Economics (KSE), Ukraine, ein Kurs zum Thema „Scientific Writing for Agricultural Economists“ statt. Die Sommerschule richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden.

Weiterlesen


11. April 2019

Anmeldeschluss für Abstract-Einreichung zum Workshop „Agrarwirtschaft und Gesellschaft“ bis 18. April 2019 verlängert

Unter dem Titel „Agriculture and society: A multi-stakeholder dialogue for stable and sustainable development“ (UaAgriDialog) findet in Schytomyr, Ukraine, für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreter aus Praxis, Politik und Zivilgesellschaft ein Workshop statt.

Weiterlesen


10. April 2019

IAMO Newsletter 1/2019 veröffentlicht

+++ IAMO Forum 2019: Anmeldung zum Frühbucherpreis +++ Workshop zu den Spannungen zwischen Agrarwirtschaft und Gesellschaft +++ Auswirkungen von sozialen Media auf das Marketing von Agrarprodukten +++ Diese und weitere Meldungen im aktuellen IAMO Newsletter

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilung

18. April 2019 | PM 03/2019

Mehr Wettbewerbsfähigkeit in der usbekischen Landwirtschaft durch zweckmäßige Umstrukturierung der Agrarbetriebe

IAMO Policy Brief 36 beleuchtet den Umstrukturierungsprozess in Usbekistan und gibt Empfehlungen für die nächsten Schritte zur Erhöhung der Produktivität und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in der Landwirtschaft

Die usbekische Regierung gab im Januar 2019, gemeinsam mit Plänen zur landwirtschaftlichen Diversifizierung, zur Verkleinerung der Anbaufläche für Baumwolle und zur Förderung des ländlichen Agrarsektors, weitere Impulse für Optimierungsprozesse in...

Weiterlesen