Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) widmet sich der Analyse von wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungsprozessen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich von der sich erweiternden EU über die Transformationsregionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas bis nach Zentral- und Ostasien.

Aktuelles

28. August 2016

Tag der offenen Tür im BMEL

IAMO präsentiert sich heute beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Berlin.

Weiterlesen


25. August 2016

AGRICHANGE Sommerschule in Usbekistan

Im Rahmen des Forschungsprojektes AGRICHANG „Institutional Change in Land and Labour Relations of Central Asia’s Irrigated Agriculture“ fand vom 15. - 22. August in Samarkand, Usbekistan, eine Sommerschule mit zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern statt.

Die mehrtägige Veranstaltung wurde vom IAMO gemeinsam mit dem Samarkand Agricultural Institute organisiert und diente der Vorbereitung der Feldforschung in Usbekistan und Kasachstan. Mehrere Seminareinheiten am Samarkand Agricultural Institute und...

Weiterlesen

Letzte Pressemitteilung

14. Juli 2016 | PM 12/2016

IAMO positiv evaluiert

Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft empfiehlt das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) auch in Zukunft als Forschungseinrichtung von gesamtstaatlichem wissenschaftspolitischem Interesse und überregionaler Bedeutung zu fördern.

Der Leibniz-Senat hat am 13. Juli die Ergebnisse der Evaluierung des Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) bekannt gegeben. Der Senat empfiehlt, das Institut auch in den nächsten sieben Jahren von Bund und Land...

Weiterlesen