Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

AWAGO – Wasserwirtschaft und Friedenskonsolidierung in Afghanistan (Water governance and peacebuilding in Afghanistan)

Forschungsschwerpunkt:
Nutzung natürlicher Ressourcen

Projektlaufzeit:
01.12.2022 - 30.11.2025

Die Berücksichtigung des Naturressourcenmanagement im Prozess der Friedenskonsolidierung ist von entscheidender Bedeutung für die Wiederherstellung und Reformierung der Regierungsführung, um das Risiko eines neuerlichen Konflikts zu minimieren. Mit der Rückkehr der Taliban steht Afghanistan vor einer Reihe neuer und alter Herausforderungen bei der Organisation der Wasserwirtschaft. Das Hauptziel des Projekts besteht darin, die vorherrschenden Kooperations- und Konfliktmuster in der Wasserwirtschaft zu erklären und Potenziale zu ermitteln, die sich in den verschiedenen politischen Regimen entwickeln können. Ausgehend von einem Untersuchungsgebiet in Afghanistan wird das Projekt zu einem neuen theoretischen Verständnis darüber beitragen, wie der Prozess der Friedenskonsolidierung durch Wasserressourcenprojekte unterstützt werden kann.

Die Forschung konzentriert sich dabei auf folgende Fragen:

  • Wer waren die wichtigsten Akteure und Organisationen, die unter verschiedenen politischen Regimen die Wasserressourcen für die Bewässerung verwalteten?
  • Wie strukturierten formelle und informelle Institutionen die Zusammenarbeit und Konfliktlösung in Bezug auf die Wasserressourcen für die Bewässerung?
  • Wie wirkten sich die unterschiedlichen, konkurrierenden Interessen der verschiedenen Akteure im Bereich der Wasserbewirtschaftung auf den Prozess der Friedensbildung aus?

Bei der Untersuchung wird eine gemischte Methodik angewandt, die die Sammlung von Daten aus verschiedenen Quellen und eine eingehende Analyse auf einer bestimmten räumlichen und zeitlichen Ebene ermöglicht. Die Untersuchung erfolgt in verschiedenen Phasen auf der Grundlage von Literaturrecherchen, Experteninterviews und Fernerkundungskarten zum Landnutzungswandel, um eine sorgfältige Analyse des Wasserressourcenmanagement in der Konfliktnachfolgezeit sowie friedensfördernde Projekte im Untersuchungsgebiet in Afghanistan zu erstellen.