Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Organisation der Agrarproduktion

Agrarstrukturen in den Transformationsländern weisen oftmals einen ausgeprägten Dualismus mit einerseits vielen sehr kleinen und andererseits vergleichsweise wenigen sehr großen Betrieben auf. Jeder Betriebstyp sieht sich besonderen Herausforderungen gegenüber. Ein wesentliches Ziel dieses Forschungsschwerpunktes liegt daher darin, zu einem verbesserten theoretischen Verständnis des Strukturwandels in der Landwirtschaft beizutragen. Dabei wird Strukturwandel als vielschichtiger dynamischer bzw. evolutionärer Prozess verstanden. Auf einer stärker anwendungsbezogenen Ebene bildet die zunehmende Kapital- und Wissensintensität der modernen Landwirtschaft ein Schlüsselthema. Weitere zentrale Themen sind landwirtschaftliche Holdings (Agroholdings) und die Rolle von Semisubsistenz-Betrieben.