Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

WiCa Anthocyanin

Kauf- und Zahlungsbereitschaft von Konsumenten für Getreideprodukte mit erhöhtem Anthocyan-Gehalt

Startseite Wissenschaftscampus Halle

Themenkomplex:
Koordination von Wertschöpfungsketten
Projektlaufzeit:
01.05.2012 - 31.07.2015
Untersuchte Länder:
Deutschland, Russische Föderation

Das Projekt ist Teil des Verbundprojekts "Sekundäre Inhaltsstoffe in Getreidekaryopsen als Qualitätsmerkmal: Analyse potentieller gesundheitsfördernder Effekte sowie Verbraucherakzeptanz und Zahlungsbereitschaft", das vom WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie (WCH) finanziert wird.

Hauptziel ist die Analyse der potentiellen Verbrauchernachfrage nach Getreideprodukten mit erhöhtem Anthocyan–Gehalt. Hierzu werden Fokusgruppeninterviews mit deutschen und russischen Verbrauchern durchgeführt, um sowohl den Kenntnisstand über Gesundheitseffekte von Anthocyanen als auch die Wahrnehmung und Akzeptanz gegenüber solchen Produkten zu ermitteln. Des Weiteren werden experimentelle Auktionen durchgeführt, um die Zahlungsbereitschaft unter Berücksichtigung verschiedener Informationsszenarien zu untersuchen.

Projektpartner

Qualifikationsarbeiten

Folgende Qualifikationsarbeiten sind Bestandteil des Projekts:

  • Essays on Consumers' Perceptions and Valuations of Healthy Attributes in Food Products (Bearbeitung: Dr. Irina Dolgopolova)

Projektmitarbeiter

Dr. Irina Dolgopolova

Dr. Ramona Teuber (Projektleitung)