Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Agrarpolitik

Rahmenbedingungen des Agrarsektors und Politikanalyse

Wir erforschen die Institutionen der Agrarentwicklung in Transformationsökonomien aus einer mikroökonomischen Perspektive. Arbeiten der Abteilung Agrarpolitik tragen damit zum besseren Verständnis des Zusammenhangs zwischen Institutionen, Agrarpolitiken und den Transformationsprozessen in ländlichen Gebieten der ehemals planwirtschaftlichen Volkswirtschaften Europas und Asiens bei.

Unsere Untersuchungen bewerten unterschiedliche agrarpolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer sektoralen Auswirkungen auf Produzenten, Konsumenten und die öffentlichen Haushalte. Wir betrachten die vielfältigen Effekte institutioneller Reformen auf die landwirtschaftliche Produktion, die wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Räume und die Nutzung natürlicher Ressourcen. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Organisation der landwirtschaftlichen Erzeugung und der Lebensmittelvermarktung. Dabei bildet die theoretische Fundierung der Arbeiten einen elementaren Bestandteil unserer angewandten Forschung und reicht von neoklassischen Theorien über spieltheoretische bis zu institutionenökonomischen Ansätzen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung publizieren ihre Forschungsergebnisse in international führenden Zeitschriften und formulieren wissenschaftlich basierte Politikempfehlungen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; (2020) Is there a role for agricultural production cooperatives in agricultural development? Evidence from China. Outlook on Agriculture

; ; ; ; (2020) Can p-values be meaningfully interpreted without random sampling?Statistics Surveys 14: 71-91.

; ; (2020) Ausländische Arbeitskräfte in der sächsischen Landwirtschaft. In: Albrecht, C., Pohl, T.: Arbeitskräfte und Berufsnachwuchs in den Grünen Berufen. Schriftenreihe des LfULG, Heft 4/2020 (Anlagenband), 183-222: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

; (2020) An empirical analysis of institutional change and land use in transition economies. In: Land and Poverty Conference 2020: Institutions for Equity and Resilience Conference Proceedings: World Bank.

; ; (2020) Measuring dynamic effects of remittances on poverty and inequality with evidence from Kosovo. Eastern European Economics

; ; ; ; ; ; (2020) Transition of agriculture in Altai Krai: The role of structural change, introduction of modern soil cultivation practices and agricultural policy. In: Frühauf, M., Guggenberger, G., Meinel, T., Theesfeld, I., Lentz, S. (Hrsg.): KULUNDA: Climate smart agriculture, South Siberian agro-steppe as pioneering region for sustainable land use, 231-240: Springer.

; ; ; ; (2020) Return to the countryside: The return intentions of highly educated young people in the Akmola province of northern Kazakhstan. Population, Space and Place 26 (2): 1-14.

; ; (2020) Environmental degradation. In: Xenarios, S., Schmidt-Vogt, D., Qadir, M., Janusz-Pawletta, B., Abdullaev, I. (eds.): The Aral Sea Basin: Water for sustainable development in Central Asia, 67-85: Routledge.

; ; (2020) Measuring human recognition for women in Malawi using the Alkire Foster Method of multidimensional poverty counting. Social Indicators Research 147 (3): 805-824.

; ; (2020) Options for agricultural service cooperatives in a postsocialist economy: Evidence from Romania. Outlook on Agriculture 49 (1): 57-65.

Weitere Publikationen in der Abteilung