Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Agrarpolitik

Rahmenbedingungen des Agrarsektors und Politikanalyse

Wir erforschen die Institutionen der Agrarentwicklung in Transformationsökonomien aus einer mikroökonomischen Perspektive. Arbeiten der Abteilung Agrarpolitik tragen damit zum besseren Verständnis des Zusammenhangs zwischen Institutionen, Agrarpolitiken und den Transformationsprozessen in ländlichen Gebieten der ehemals planwirtschaftlichen Volkswirtschaften Europas und Asiens bei.

Unsere Untersuchungen bewerten unterschiedliche agrarpolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer sektoralen Auswirkungen auf Produzenten, Konsumenten und die öffentlichen Haushalte. Wir betrachten die vielfältigen Effekte institutioneller Reformen auf die landwirtschaftliche Produktion, die wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Räume und die Nutzung natürlicher Ressourcen. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Organisation der landwirtschaftlichen Erzeugung und der Lebensmittelvermarktung. Dabei bildet die theoretische Fundierung der Arbeiten einen elementaren Bestandteil unserer angewandten Forschung und reicht von neoklassischen Theorien über spieltheoretische bis zu institutionenökonomischen Ansätzen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung publizieren ihre Forschungsergebnisse in international führenden Zeitschriften und formulieren wissenschaftlich basierte Politikempfehlungen.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; (2020) Environmental degradation. In: Xenarios, S., Schmidt-Vogt, D., Qadir, M., Janusz-Pawletta, B., Abdullaev, I. (eds.): The Aral Sea Basin: Water for sustainable development in Central Asia, 67-85: Routledge.

; (2019) Die Debatte über die ukrainische Bodenmarktreform: Weichenstellung für die Agrarpolitik. Ukraine-Analysen (223): 9-13.

; (2019) Why does sharecropping survive? Agrarian institutions and contract choice in Kazakhstan and Uzbekistan. Comparative Economic Studies 61 (4): 576-597.

; (2019) Проблемы и перспективы развития животноводства в Узбекистане (Problems and prospects for livestock development in Uzbekistan). IAMO Discussion Paper No. 188, Halle (Saale): IAMO.
Download

(2019) Сектор животноводства в Таджикистане: Проблемы устойчивого и сбалансированного развития (Livestock sector in Tajikistan: Problems of sustainable and balanced development). IAMO Discussion Paper No. 190, Halle (Saale): IAMO.
Download

; ; (2019) Реструктуризация сектора животноводства в Туркменистане (Restructuring of livestock sector in Turkmenistan). IAMO Discussion Paper No. 189, Halle (Saale): IAMO.
Download

; ; ; ; (2019) Can p-values be meaningfully interpreted without random sampling?

; ; (2019) Die Risikowahrnehmung von Überschwemmungen durch Betroffene in Babessi, Kamerun. In: Pelizäus, H., Nieder, L. (Hrsg.): Das Risiko - Gedanken übers und ins Ungewisse : Interdisziplinäre Aushandlungen des Risikophänomens im Lichte der Reflexiven Moderne. Eine Festschrift für Wolfgang Bonß, 389-425: Springer.

; (2019) Die Probleme der Anderen: Sind Landwirte für den ländlichen Raum zuständig?Berichte über Landwirtschaft 97 (2): 1-29.

; (2019) Special study: The productivity of family and hired labor in EU arable farming. In: Davidova, S. M., Thomson, K. J., Mishra A. K. (eds.): Rural Policies and Employment : TransAtlantic Experiences, 83-92: World Scientific Publishing.

Weitere Publikationen in der Abteilung