Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Agrarmärkte

Agrarmärkte, Agrarvermarktung und Weltagrarhandel

Gemäß der Leitlinie "Towards Well-Functioning Agricultural Markets" zielen die Forschungsaktivitäten auf Fragen der Funktionsfähigkeit und Koordination von Märkten entlang der agrarischen Wertschöpfungsketten in den Ländern der wirtschaftlichen Transformation. Hintergrund der Analysen bilden Entwicklungsdefizite in der wettbewerblichen Koordination von Märkten, die zunehmende Bedeutung von Transformationsökonomien auf internationalen Agrarmärkten sowie die Herausforderungen bezüglich der Versorgung der Weltbevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln. Die Forschungsarbeiten reichen von der Analyse von Preisbildung und Wettbewerb sowie internationalen Handelsstrukturen, über Untersuchungen zur Performance und Anpassungsfähigkeit von Unternehmen, der Nachfrage nach gesundheitsbezogener Ernährungsweise bis hin zu Fragen der Entwicklung ländlicher Lebensverhältnisse.  Es finden eine Vielzahl quantitativer Methoden auf Basis mikrotheoretischer Ansätze Anwendung. Die Studien zielen nicht nur auf das Verständnis wirtschaftlicher Entscheidungen und der resultierenden sektoralen und gesamtwirtschaftlichen Konsequenzen. Gleichzeitig werden Fehlentwicklungen aufgezeigt und Politikempfehlungen zur Verbesserung der Funktionsfähigkeit von Märkten abgeleitet.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; (2022) Russia's agri-food trade with the Middle East and North Africa. In: Wegren, S. K., Nilssen, F. (eds.): Russia's role in the contemporary international agri-food trade system (Palgrave Advances in Bioeconomy: Economics and Policies), 253-277: Palgrave Macmillan ltd.

; ; (2022) Russia's food security and impact on agri-food trade. In: Wegren, S. K.,Nilssen, F. (eds.): Russia's role in the contemporary international agri-food trade system (Palgrave Advances in Bioeconomy: Economics and Policies), 115-137: Palgrave Macmillan ltd.

; (2021) Crop diversification analysis at the farm level: Empirical evidence from different regions of Uzbekistan. American Journal of Business, Economics and Management 9 (1): 9-14.

(2021) Climate change impacts and agriculture: Empirical evidence from Zarafshan River Basin, Uzbekistan. American Journal of Business, Economics and Management 9 (1): 1-8.

; ; ; (2021) Identifying the determinants and extent of crop diversification at farm level: A case study of Uzbekistan. Irrigation and Melioration = Irrigatsiya va melioratsiya (2): 32-37.

(2021) Status of crop diversification and its empirical analysis: A case study of the Republic of Uzbekistan. Irrigation and Melioration = Irrigatsiya va melioratsiya (1): 69-73.

; ; ; ; (2021) The impact of COVID-19 on the dietary diversity of children and adolescents: Evidence from a rural/urban panel study. China & World Economy 29 (6): 53-72.

; ; (2021) Promote or Inhibit? The effects of forest carbon sinks projects on agricultural development: Evidence from Sichuan, China. IAAE.

; ; ; (2021) Adopting index insurance and/or precautionary savings: Peer effects in complex decision-making in Uzbek experiments. IAAE.

; ; (2021) Measuring oligopsony market power in Kazakh grain-processing industry: Converging evidence from two structural approaches. IAAE.

Weitere Publikationen in der Abteilung