Hilfsnavigation

Zur Navigation - Zum Inhalt

Sie befinden sich hier:
Inhalt

Abteilung Agrarmärkte

Agrarmärkte, Agrarvermarktung und Weltagrarhandel

Gemäß der Leitlinie "Towards Well-Functioning Agricultural Markets" zielen die Forschungsaktivitäten auf Fragen der Funktionsfähigkeit und Koordination von Märkten entlang der agrarischen Wertschöpfungsketten in den Ländern der wirtschaftlichen Transformation. Hintergrund der Analysen bilden Entwicklungsdefizite in der wettbewerblichen Koordination von Märkten, die zunehmende Bedeutung von Transformationsökonomien auf internationalen Agrarmärkten sowie die Herausforderungen bezüglich der Versorgung der Weltbevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln. Die Forschungsarbeiten reichen von der Analyse von Preisbildung und Wettbewerb sowie internationalen Handelsstrukturen, über Untersuchungen zur Performance und Anpassungsfähigkeit von Unternehmen, der Nachfrage nach gesundheitsbezogener Ernährungsweise bis hin zu Fragen der Entwicklung ländlicher Lebensverhältnisse.  Es finden eine Vielzahl quantitativer Methoden auf Basis mikrotheoretischer Ansätze Anwendung. Die Studien zielen nicht nur auf das Verständnis wirtschaftlicher Entscheidungen und der resultierenden sektoralen und gesamtwirtschaftlichen Konsequenzen. Gleichzeitig werden Fehlentwicklungen aufgezeigt und Politikempfehlungen zur Verbesserung der Funktionsfähigkeit von Märkten abgeleitet.

Aktuelle Publikationen der Abteilung

; ; ; (2021) Home environment and early development of rural children: Evidence from Guizhou province in China. International Journal of Environmental Research and Public Health 18 (11)

; (2021) Explaining German economic modernization: The French Revolution, Prussian reforms, and the inevitable continuity of change. CAIRN.info.

; (2021) Пандемия Covid-19, неравномерное восстановление мировой экономики и морская торговля продовольственными товарами. IAMO Policy Brief No. 40, Halle (Saale).
Download

; ; (2021) Digitale innovationen bieten Chancen für Agrar- und Ernährungssektor in Eurasien - IAMO Forum 2020. IAMO Jahreszahl 23: 93-102.

; ; (2021) The influence of Russia's 2010/2011 wheat export ban on spatial market integration and transaction costs of grain markets. Applied Economic Perspectives and Policy

; (2021) Covid-19, unequal economic recovery and maritime food trade. IAMO Policy Brief No. 40, Halle (Saale).
Download

; (2021) Covid-19, ungleiche wirtschaftliche Erholung und der Seehandel mit Agrargütern. IAMO Policy Brief No. 40, Halle (Saale).
Download

; ; ; (2021) Supermärkte und Ernährung in ländlichen China: Fluch oder Segen?IAMO Jahreszahl 23: 59-68.
Download

; ; (2021) Do Credit Constraints Affect Households’ Economic Vulnerability? Empirical Evidence from Rural China. Journal of Integrative Agriculture

; (2021) Protoindustrie und Industrialisierung als treibende Kräfte der Agrarentwicklung: Niederrhein und Sachsen im Vergleich (18. und 19. Jahrhundert). In: Schäfer, M., Steinberg, S., Töpel, V. (Hrsg.): Sachsen und das Rheinland : Zwei Industrieregionen im Vergleich, (Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte Sachsens , 14), 57-79: Leipziger Universitätsverlag GmbH.

Weitere Publikationen in der Abteilung